Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Die Mobilität der Zukunft - erforscht in Tschechien

Unterzeichnung der Erklärung.

Unterzeichnung der Erklärung., © BMW Group

18.06.2018 - Artikel

Mit der Unterzeichnung einer Erklärung über die strategische Zusammenarbeit durch die tschechische Regierung und den deutschen Automobilhersteller BMW am Vormittag des 15. Juni 2018 wurde ein weiterer wichtiger Schritt in Richtung der geplanten Großinvestition der BMW in der Tschechischen Republik genommen. In den kommenden Jahren soll in der Region Karlsbad, unweit des Ortes Sokolov, eine hochmoderne Test- und Forschungsstrecke entstehen. Auf 500 ha wird dann autonomes Fahren unter verschiedensten Bedingungen erforscht und entwickelt.

Botschafter Dr. Israng war bei der Unterzeichnung der Kooperationserklärung zwischen der tschechischen Regierung und der BMW-Gruppe anwesend. „Die Investition von BMW in die Teststrecke in Sokolov, in der die Mobilität von morgen erforscht wird, ist ein weiterer Meilenstein, sowohl für die Tschechische Republik als Standort für Forschung und Entwicklung als auch für die engen wirtschaftlichen Verbindungen zwischen unseren Staaten.“, sagte er bei dem Termin.

Der tschechische Wirtschafts- und Industrieminister Tomáš Hüner, der für die tschechische Regierung unterzeichnete, betonte auch die Bedeutung für die Region Karlsbad, in der mehrere Hundert Arbeitsplätze entstehen werden, viele davon für hochqualifizierte Spezialisten. Die Region gehört zu den strukturschwächeren Regionen des Landes.

nach oben