Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Beschränkungen aufgrund Coronavirus in der Tschechischen Republik

Grenzkontrollen

Grenzkontrollen, © Picture-Alliance

Artikel

Wichtiger Hinweis

Aktualisierung 11. September 14:00 Uhr

Erreichbarkeit des Rechts- und Konsularreferats

Ein- bzw. Rückreise und Transit aus der Tschechischen Republik nach Deutschland


Beachten Sie, dass sich Regelungen in dieser dynamischen Situation auch kurzfristig ändern können und keine Gewähr dafür übernommen werden kann, dass die Ihnen übermittelten Informationen immer den aktuellen Stand wiedergeben. Rechtsverbindlich sind Auskünfte der tschechischen Behörden.

Allgemeine Hinweise

Es gelten weiterhin zahlreiche Ausnahmemaßnahmen des tschechischen Gesundheitsministeriums  zu Abstandhalten, Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes, zu Veranstaltungen usw.

Seit dem 10.09.2020 gilt in ganz Tschechien wieder die Pflicht in allen Innenräumen und öffentlichen Verkehrsmitteln einen Mund-Nasenschutz zu tragen. Die Maskenpflicht besteht nicht in Wohnungen und Unterkünften (z. B. Hotelzimmern).

Einreisen aus Deutschland sowie weiteren EU- und Schengenstaaten sind ohne Vorlage eines COVID-19-Test und ohne Angabe von Gründen möglich.

Hierzu ist seit dem 15.06.2020 das sog. Ampel-System in Kraft, laut dem alle Länder sowie ggfs. Landesteile in Risikogruppen entsprechend dem Schweregrad der Entwicklung von Covid-19 eingeteilt werden. Grün wird an sichere Länder vergeben, und Rot an Länder mit hohem Infektionsrisiko. Die Liste der Länder wird in wöchentlichen Abständen aktualisiert.

Einreise nach Tschechien aus Ländern der grünen Kategorie

Deutsche, EU-Staatsangehörige und Drittstaatenangehörige  mit ständigem Aufenthalt und Wohnsitz in Deutschland oder einem anderen Land der grünen Kategorie können ohne Angabe von Gründen und ohne weitere Verpflichtung aus Deutschland nach Tschechien einreisen oder durch Tschechien durchreisen.

Die Einreise ist für alle EU-Staatsangehörige (einschließlich Island, Lichtenstein, Norwegens, der Schweiz und Großbritanniens) und Ausländer mit nachgewiesenem Aufenthalt in einem EU- oder Schengenstaat grundsätzlich ohne Angabe von Gründen gestattet, wenn sie sich in den letzten 14 Tagen nicht länger als 12 Stunden in einem Land der roten Kategorie aufgehalten haben.

Bei Einreise nach Aufenthalt in einem Land der roten Kategorie von mehr als 12 Stunden muss innerhalb von 72 Stunden ein regionales Hygieneinstitut zur Durchführung eines PCR-COVID-19-Tests aufgesucht werden. Bis zur Vorlage des Testergebnisses besteht Quarantänepflicht und Pflicht zur Tragen eines Mund-Nasenschutzes.

Drittstaatenangehörige, die nur ein kurz- oder langfristiges Schengenvisum besitzen, das nicht von einer tschechischen Auslandsvertretung ausgestellt wurde, dürfen aus Deutschland oder einem anderen Land der grünen Kategorie nicht nach Tschechien einreisen.

Einreise nach Tschechien für EU-Staatsangehörige mit ständigem Aufenthalt und Wohnsitz in einem Land der roten Kategorie

EU-Staatsangehörige mit nachgewiesenem Aufenthalt in einem Land der roten Kategorie dürfen bis auf genau definierte Ausnahmefälle nicht nach Tschechien einreisen.

Drittstaatenangehörige mit ständigem Aufenthalt und Wohnsitz in einem Land der roten Kategorie können nur mit einem von der Tschechischen Republik ausgestellten Visum nach Tschechien einreisen. Einreisen mit Visa, die von anderen Schengen-Staaten ausgestellt wurden, sind nicht möglich. Ausnahmen bestehen für Familienangehörige Tschechischer Staatsangehöriger oder EU-Staatsangehöriger mit ständigem Aufenthalt und Wohnsitz in Tschechien und in besonderen Ausnahmesituationen

Über die Möglichkeiten der Einreise aus Ländern oder Landesteilen der roten Kategorie können Sie sich auf Englisch oder Tschechisch beim Tschechischen Innenministerium  informieren.

Transit durch Tschechien aus Ländern der roten Kategorie

EU-Staatsangehörige und Drittstaatenangehörige mit langfristiger oder Daueraufenthaltserlaubnis in Deutschland oder einem anderen EU-Staat können im Transit ohne zusätzliche Verpflichtung (d.h. ohne Verbalnote oder Kontaktierung einer regionalen Hygienestation) durch Tschechien durchreisen, unabhängig davon, ob sie aus einem Land der grünen oder roten Kategorie einreisen.

Drittstaatenangehörige mit kurz- oder langfristigem Visum eines anderen EU-Staates, die aus einem Land der roten Kategorie kommen, können nicht durch Tschechien durchreisen.

Personen, die aus Ländern der roten Kategorie einreisen und durch Tschechien durchreisen,  müssen während der gesamten Dauer des Transits einen Mund-Nasenschutz tragen. Die Durchreise darf nicht länger als 12 Stunden dauern.

Verbalnoten für die Durchreise durch Tschechien müssen in keinem Fall erteilt werden. Die Botschaft beantwortet hier eingehende Anfragen auf Erteilung einer Verbalnote zum Transit nicht.

Verhaltenshinweise während der Corona-Krise in Tschechien

In Tschechien informiert das Tschechische Gesundheitsministerium in englischer Sprache

  • über Verhaltensmaßregeln sowie eine beim National Institute of Public Health eingerichtete Hotline zu den regional zuständigen Hygienestationen.
  • über in der Tschechischen Republik bestehende Beschränkungen
  • über die Verhaltensmaßregeln bei Quarantäne.

Es besteht eine Teilnehmerbegrenzung von 1.000 Personen im Freien und 500 Personen in geschlossenen Räumen für Feiern, Theater- und Film-Vorführungen, Sport- und andere Veranstaltungen sowie Märkte.

Aktuell: Verschärfung der Maßnahmen zur Bekämpfung der COVID-19-Pandemie in Prag


Die Öffnungszeiten von Bars und anderen Nachtlokalen sind seit dem 9. September eingeschränkt (Schließung von 0:00  Uhr bis 6:00 Uhr).

Das Tschechische Gesundheitsministerium informiert auf seiner Webseite  in englischer Sprache über aktuelle Anti-Epidemie-Maßnahmen für lokale Ausbrüche mit einer erhöhten Inzidenz von COVID-19.(current anti-epidemic measures for local outbreaks with an increased incidence of COVID-19) darüber, in welchen Landkreisen besondere Hygienemaßnahmen gelten.

Restaurants, Hotels, Museen und Sehenswürdigkeiten sind mit Einschränkungen hinsichtlich Belegungs- und Besucherzahlen geöffnet. Bei Betreten müssen die Hände mit bereitgestellten Hygienemitteln desinfiziert werden.

Behörden können in allen Gastländern Quarantänemaßnahmen anordnen und den Aufforderungen der lokalen Behörden ist Folge zu leisten. Quarantänemaßnahmen sind in dem Staat zu beenden, in dem sie angeordnet worden sind. Eine Unterbrechung der Quarantäne zur Einreise nach Deutschland und Wiederaufnahme der Quarantäne nach Ankunft ist nicht zulässig.

Seit 01.09.2020 beträgt die Quarantäne statt bisher zwei Wochen nur noch 10 Tage für Personen, die keine Symptome zeigen. Die Quarantäne kann dann ohne weiteren Test beendet werden (Ausnahmen bestehen für Angestellte des Gesundheitswesens, der Sozialdienste und Leute mit schwacher Immunität). Falls Symptome bestehen, können Ärzte oder Hygieniker eine Verlängerung der Isolation oder Quarantäne anordnen.

Bitte beachten Sie auch die fortlaufend aktualisierte Informationen zu Covid-19/Coronavirus sowie die Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amts.

nach oben