Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Ein- und Durchreise und Quarantäne in Deutschland

Artikel

Aktualisierung 21.07.2020, 09:00

Erreichbarkeit des Rechts- und Konsularreferats

Beschränkungen aufgrund Coronavirus in der Tschechischen Republik

Beachten Sie, dass sich Regelungen in dieser dynamischen Situation auch kurzfristig ändern können und keine Gewähr dafür übernommen werden kann, dass die Ihnen übermittelten Informationen immer den aktuellen Stand wiedergeben.

Beachten Sie bitte auch, dass die Botschaft über diese allgemeinen Informationen hinaus keine Einzelfallberatung durchführt. Wenden Sie sich bitte an das für Sie zuständige Außenministerium oder die Botschaft Ihrer Staatsangehörigkeit in Deutschland, die für die Ein- und Durchreise in Deutschland zuständigen Behörden des Bundesinnenministeriums oder der Bundespolizei oder das für Quarantänebestimmungen zuständige Robert-Koch-Institut oder das lokale Gesundheitsamt.

Für Anfragen zu den Reise- und Sicherheitshinweisen für tschechische Staatsangehörige wenden Sie sich bitte an das hierfür zuständige Tschechische Außenministerium. Aktuelle Informationen finden Sie auf dessen Webseite unter www.mzv.cz.

Die Ein- und Durchreise von

  • Tschechen und EU-Staatsangehörigen
  • Drittstaatenangehörige mit langfristiger Aufenthaltserlaubnis (Aufenthaltserlaubnis über 90 Tage gültig) für Tschechien
  • sowie aus weiteren Staaten der EU oder Schengen-Staaten

nach Deutschland ist grundsätzlich ohne Angabe von Gründen und ohne das Erfordernis eines negativen COVID-19-PCR-Test möglich.

Die Frage, ob eine Einreise nach Deutschland erlaubt ist, hängt davon ab, wo sich die Reisenden zuvor aufgehalten haben, nicht von ihrer Staatsangehörigkeit. Reisen aus anderen EU-Staaten, dem Schengen-Raum und dem Vereinigten Königreich nach Deutschland sind ohne Einschränkungen möglich. Seit dem 2. Juli 2020 ist die uneingeschränkte Einreise nach Deutschland auch aus Australien, Georgien, Kanada, Neuseeland, Thailand, Tunesien und Uruguay wieder möglich:

Für Einreisen aus weiteren Staaten bestehen weiterhin Einreisebeschränkungen. Ausnahmen bestehen für.

  • EU-Staatsangehörige und Staatsangehörige der Schengen-Staaten. Diese können nach Deutschland einreisen.
  • Die Durchreise von Personen, die nicht in einem Land, in dem die uneingeschränkte Einreise erlaubt ist, wohnhaft oder dauerhaft aufhältig sind. Diese können im Transit durch Deutschland nur dann durchreisen, sofern es keine alternativen Verkehrsverbindungen gibt und die Weiterreise auch durch weitere Transitstaaten gesichert ist. Verkehrsbedingte Aufenthalte sollen grundsätzlich eine Nacht nicht überschreiten. Der Reisezweck und die Einreisevoraussetzungen für die Ziel- und Transitstaaten sind glaubhaft zu machen, z.B. durch Fahrkarten oder Flugscheine. Dies gilt entsprechend für die Heimreise von Personen, in ihren Herkunftsstaat oder in den Staat, in dem sie aufgrund eines längerfristigen Aufenthaltstitels, einschließlich eines Visums für den längerfristigen Aufenthalt, zum Aufenthalt berechtigt sind und in dem sie Ihren Wohnsitz haben.

Beachten Sie, dass für Reisende, die aus einem Land einreisen, das laut der Website des Robert Koch-Instituts als Risikogebiet qualifiziert ist, in fast allen Bundesländern eine obligatorische 14-tägige Quarantäne gilt. Wenn das jeweilige Bundesland eine Quarantänepflicht für Reisende aus Risikoländern ausgestellt hat, müssen Reisende sich selbst isolieren, sich an die örtliche Gesundheitsbehörde wenden und diese über ihre Einreise informieren. In einigen Bundesländern besteht auch die Möglichkeit, bei der Einreise aus einem Risikogebiet mit einem negativen (PCR-) Testergebnis von der Zwangsquarantäne ausgenommen zu werden. Der Test muss in einem vom Robert Koch-Institut veröffentlichten Land durchgeführt werden und muss innerhalb von 48 Stunden vor der Einreise durchgeführt werden.

Für Reisende, die das Land nur durchqueren, besteht keine Quarantänepflicht oder Pflicht zur Vorlage eines negativen PCR-Testergebnisses, wenn sie Deutschland direkt verlassen.

Aktuelle Informationen zur Einreise nach Deutschland finden Sie auf der Website des Bundesinnenministeriums unter sowie auf der Website der Bundespolizei.

Informationen zu den Quarantänebestimmungen finden Sie  auf der Webseite des Robert Koch-Instituts. Informationen und Ausnahmegenehmigungen können auch die  Gesundheitsämter an Ihrem vorgesehenen Aufenthaltsort als zuständige Behörden erteilen. Das zuständige lokale Gesundheitsamt finden Sie hier

Auf der Webseite re-open EU der Europäischen Kommission informiert diese laufend über Corona-Reiseregeln in allen EU-Ländern, unter anderem zu Verkehrsmitteln, Reisebeschränkungen und Regeln zum Schutz der öffentlichen Gesundheit wie Abstandsregeln und Tragen von Gesichtsmasken.

nach oben